Header Bild

Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie

Allgemeines

Inhalt

Laborakkreditierung auf Basis internationaler Vereinbarungen und Normen gewinnt im Hinblick auf die weltweite Konkurrenzfähigkeit der Laboratorien an Bedeutung. Fundierte Qualitätssicherung ist aus den Bereichen Chemie, Pharmazie, Biologie, etc. nicht mehr wegzudenken. Fachgutachter*innen mit entsprechender Expertise erfreuen sich vielseitiger beruflicher Möglichkeiten.
Ziel des Lehrgangs ist eine praxisnahe Vermittlung der Grundlagen der Qualitätssicherung sowie des richtigen Umganges mit Labordaten und deren sachgerechter Interpretation.  Darüber hinaus sollen Kenntnisse über die Weiterentwicklung der Qualitätsstandards für chemische Laboratorien und über die Harmonisierung der Anforderungen an die Labors aus der Sicht der Fachauditor*innen vermittelt werden.

Aufbau und Inhalt

Der Lehrgang ist modular aufgebaut. Er beinhaltet die nachfolgend angeführten Fächer. Die Prüfungen werden als Fachprüfungen zu den einzelnen Modulen via e-learning durchgeführt. Die Unterrichtssprache ist Deutsch.

Zielgruppe und Zulassungskriterien

Der Universitätslehrgang ist vorgesehen für Absolventen eines facheinschlägigen Diplomstudiums oder eines gleichwertigen Studiums bzw. einer vergleichbaren Qualifikation.

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 30, außerdem haben wir eine Mindestteilnehmerzahl festgesetzt.Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach der Reihenfolge der Anmeldung.

Fernstudieneinheit

Die Module A, B, D und E werden mittels e-learning durchgeführt. Für das Modul C sind 2 Präsenztage vorgesehen.

Prüfungsmodus und Abschluss

In den einzelnen Fächern werden Fachprüfungen als open-book-exam online durchgeführt. Als Zertifikat wird ein staatliches Abschlusszeugnis für den Lehrgang ausgestellt.

Teilnehmerzahl

Mindestens 10, maximal 30 Personen

Veranstaltungsort

E-Learning via ZOOM
Präsenzeinheiten an der Montanuniversität Leoben, Franz-Josef-Straße 18, 8700 Leoben

Fächer

  • Modul A: Grundlagen der Qualitätssicherung
    - Internationale Anforderungen, Regelwerke und Begriffe
    - Werkzeuge für die analytische Qualitätssicherung
    - Grundlagen und Praxis der Dokumentation im Labor
  • Modul B: Anwendung der Qualitätssicherung im Labor
    - Analytische Kenngrößen, Methodenvalidierung und Kalibrierverfahren
    - Prüfmittelüberwachung, Gerätevalidierung und Softwarevalidierung
    - Beurteilung von Meß- und Analysenergebnissen, Ergebnisse am Grenzwert
    - Regelkarten, Ringversuche, Referenzmaterialien, Rückführbarkeit und Laborleistungstest
  • Modul C: Qualitätsmanagement im Labor
    - Daten- und Dokumentenmanagement
    - Vorbereitung zur Laborakkreditierung, Audits, Inspektionen
  • Modul D: Meßunsicherheit und Prozeßanalytik
    - Meß- und Ergebnisunsicherheit
    - Prozeßanalytik und Prozeßfähigkeit
  • Modul E: Betriebswirtschaftliche Aspekte
    - Kostenmanagement und Controlling
    - Benchmarking von Laborleistungen

Vortragende

  • O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hubert Biedermann, Lehrstuhl Wirtschafts- und Betriebswirtschaften Montanuniversität Leoben
  • Dipl. Ing. Elke Fasch , Lehrstuhl Allgemeine und Analytische Chemie, Montanuniversität Leoben
  • Vizerektorin, Dipl.-Ing. Dr. Martha Mühlburger, Außeninstitut, Montanuniversität Leoben
  • Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Thomas Prohaska, Lehrstuhl Allgemeine und Analytische Chemie, Montanuniversität Leoben
  • em. O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfhard Wegscheider, Montanuniversität Leoben
  • Dipl.-Ing. Monika Denner, Umweltbundesamt GmbH, Wien
  • Ass. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Kandler, IFA-Tulln
  • Ass. Prof. Mag. Dr. Claudia Müller, Universität Innsbruck
  • Dipl.-Ing. Dr. Verena Ossmann, Plattform Gesundheitstechnologien - ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH
  • Dr. Matthias Rösslein, EMPA St. Gallen (CH)
  • Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Erwin Rosenberg , Technische Universität Wien
  • Prim. Dr. Herbert Stekel, Zentrallabor AKH-Linz 
  • Dipl.-Ing. Harald Strommer, successfactory management coaching ges.mbH, Leoben
  • Dipl.-Ing. Barbara Vanek, B & V Hygiene Consulting GmbH, Wien
  • Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Karola Vorauer-Uhl, BOKU, Institut für Biotechnologie, Wien

Veranstalter
Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie, Montanuniversität Leoben

Mitwirkung
Lehrstuhl für Abfallwirtschaftstechnik und Abfallwirtschaft, Montanuniversität leoben

Zeitplan

Modul A "Grundlagen der Qualitätssicherung": 5.-8. Juli 2021 "e-learning"
Modul B "Anwendung der Qualitätssicherung": 20.-22 September 2021 "e-learning"
Modul C "Qualitätsmanagement im Labor": 23. September 2021 und 11. Februar 2022 in "Präsenz" Beginn zwecks Anreisemöglichkeit: 10:00 Uhr
Modul D "Messunsicherheit und Prozessanalytik": 7.-8. Februar 2022 "e-learning"
Modul E "Betriebswirtschaftliche Aspekte": 9.-10. Februar 2022 "e-learning"

Kosten

Gesamtkurs: € 2.200
Gesamtkurs für ASAC/GÖCH Mitglieder: € 1.900

Einzelnes Modul: € 600

Zahlungsmodalitäten

Zahlung nach Erhalt der Rechnung per Banküberweisung. Im Falle einer Verhinderung ist eine schriftliche Stornierung erforderlich. Diese ist kostenlos bis zum Anmeldeschluss. Bei Stornierung bis zum 20. Juni erstatten wir Ihnen 50 % der Teilnahmegebühr. Nach diesem Zeitpunkt kann die Teilnahmegebühr nicht rückerstattet werden.

Anmeldeschluss: 31.05.2021