Header Bild

Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie

Allgemeines

Ziel

Ziel des Universitätslehrganges “KorrosionsExpert“ an der Montanuniversität Leoben ist die praxisnahe Vermittlung von grundlegenden und vertiefenden Kenntnissen auf den Gebieten Korrosion und Korrosionsschutz. Die Grundlagen der Werkstoffkunde und Chemie und die Schwerpunktfächer Korrosionskunde und Korrosionsschutz werden in Vorträgen (ca. 60 % des Umfangs) theoretisch erarbeitet und die erworbenen Kenntnisse im Anschluss in praktischen Übungen in Kleingruppen (40 % des Umfangs) vertieft.

Zielgruppe und Zulassungskriterien

Der Universitätslehrgang ist vorgesehen für Absolventen eines facheinschlägigen Diplomstudiums oder eines gleichwertigen Studiums bzw. einer vergleichbaren Qualifikation.

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 30, außerdem haben wir eine Mindestteilnehmerzahl festgesetzt.Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach der Reihenfolge der Anmeldung.

Teilnehmerzahl

Mindestens 7, maximal 15 Personen

Fächer

  • Modul A: Grundlagen Werkstoffkunde und –prüfung
    - Metallkunde
    - Werkstoffprüfung
    - Werkstoffkunde der Stähle
    - Metallchemie
  • Modul B: Grundlagen Chemie und Korrosionsreaktionen
    - Chemische Eigenschaften der Metalle
    - Elektrochemie
    - Korrosionsreaktionen
    - Oberfläche und Korrosion
  • Modul C: Korrosionsarten und –prüfmethoden
    - Korrosionsarten
    - Mikrobiell beeinflusste Korrosion
    - Methoden der Korrosionsprüfung
    - Korrosionsschadensfälle
    - Beurteilung von Wasseranalysen
    - Atmosphärische Korrosion
  • Modul D: Spezielle Korrosionskunde
    - Korrosion von Aluminium, C-Stahl, Kupfer, passivierbaren Stählen und Refraktärmetallen
    - Korrosion bei der Öl- und Gasgewinnung
    - Korrosion im Betonbau
    - Wasserstoff und Stahl
    - Hochtemperaturkorrosion
    - Korrosion von Fügungen
  • Modul E: Korrosionsschutz
    - Prinzipien Korrosionsschutz
    - Inhibitoren
    - Kathodischer Schutz
    - Korrosionsschutz durch Lacke
    - Korrosion und Korrosionsschutz im Automobil
    - Praktische Schäden und Korrosionsschutz bei der Öl- und Gasgewinnung

Prüfungsmodus und Abschluß

Nach Anfertigung einer Abschlussarbeit erfolgt die Präsentation derselben vor einer Kommission mit anschließender Diskussion. Die Einzelfächer des Lehrganges werden zuvor schriftlich geprüft. Als Zertifikat wird ein staatliches Abschlusszeugnis für den Lehrgang ausgestellt.

Vortragende

Prof. Dr. Helmut Antrekowitsch, Montanuniversität Leoben

Prof. Dr. Bruno Buchmayr, Montanuniversität Leoben

Prof. Dr. Helmut Clemens, Montanuniversität Leoben

Dipl.-Ing. Rainer Fluch, voestalpine Böhler-Edelstahl GmbH & CO KG, Kapfenberg

Dr. Anton Grünberger, vm. ofi Österreich

Dr. Wolfgang Havlik, vm. OMV AG

Dr. Günter Hochörtler, vm. voestalpine Böhler-Edelstahl GmbH & CO KG, Kapfenberg

Dr. Gerald Klösch, voestalpine Stahl Donawitz GmbH

Dr. Alexander Lerch, Buntmetall Amstetten GmbH

Ao.Prof. Dr. Paul Linhardt, TU Wien

Dr. Gerald Luckeneder, voestalpine Stahl Linz GmbH

Dr. Verena Maier-Kiener, Montanuniversität Leoben

Dr. Bernhard May-Schmölzer, Plansee SE

Ao.Prof. Dr. Thomas Meisel, Montanuniversität Leoben

Ao.Prof. Dr. Gregor Mori, Montanuniversität Leoben

Prof. Dr. Ulf Nürnberger, Universität Stuttgart

Dr. Paul Oberhauser, AMAG Rolling GmbH

Hon.Prof. Dr. Markus Oberndorfer, RAG Austria AG

Dr. Gerhard Posch, Fronius AG

Prof. Dr. Thomas Prohaska, Montanuniversität Leoben

Ao.Prof. Dr. Erwin Rosenberg, TU Wien

Dr. Alexander Schmid, OMV Refining & Marketing GmbH

Dr. Karl-Heinz Stellnberger, v oestalpine Stahl Linz GmbH

Dr. Alexander Tomandl, Hilti AG

Hubert Falk, Montanuniversität Leoben

 

 

Ort und Termine

Dieser Lehrgang findet an der Montanuniversität Leoben am Lehrstuhl Allgemeine und Analytische Chemie statt.

Ort und Termine:

  • Modul A "Grundlagen Werkstoffkunde und -prüfung: 24.-26.Februar 2021
  • Modul B "Grundlagen Chemie und Korrosionsreaktionen" : 14.-16. April 2021
  • Modul C "Korrosionsarten und -prüfmethoden": 5.-7. Mai 2021
  • Modul D "Spezielle Korrosionskunde": 16.-18. Juni 2021
  • Modul E "Korrosionsschutz": 22.-24. September 2021

Prüfung: 22.10.2021

Gebühren

Gesamtkurs € 6.000,-

Gesamtkurs für ASMET-Mitglieder € 5.700,-

Anmeldeschluss: 20.12.2020

Zahlungsbedingungen

Zahlung sofort nach Erhalt der Rechnung

Stornogebühren

Im Falle einer Verhinderung ist eine schriftliche Stornierung erforderlich. Diese ist kostenlos bis zum Anmeldeschluss. Ab 31. Jänner 2021 erstatten wir Ihnen 50 % der Teilnehmergebühr. Bis 01. Februar 2021 sowie bei Nichterscheinen kann die Teilnehmergebühr nicht rückerstattet werden.

Hotelreservierungen

Auf Wunsch erhalten Sie Informationen nach Lehrgangsanmeldung

Anmeldeschluss: 20.12.2020