Header Bild

Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie

News

FR 05.03.2021 - New paper published

Title: The Haidbach deposit in the Central Tauern Window, Eastern Alps, Austria: a metamorphosed orthomagmatic Ni-Cu-Co-PGE mineralization in the Polymetallic Ore District Venediger Nappe System – Hollersbach Complex

Journal: Austrian Journal of Earth Sciences

Authors: Frank Melcher, Sonja Schwabl, Peter Onuk, Thomas Meisel, Thomas Aiglsperger und Joaquín A. Proenzal

Full-text available at:

MO 01.03.2021 - WEIHNACHTSAUKTION DES LEHRSTUHLS FÜR EINEN GUTEN ZWECK!

Im Zuge unserer virtuellen Weihnachtsfeier 2020, fand eine interne Verteigerung von Gegenständen verschiedenster Art statt.Die Auktion war ein Erfolg und es konnten über 700 € Spendengeld gesammelt werden. Die Spende ging 2020 an das Österreichische Rote Kreuz Steiermark, das sich sehr über die Unterstützung freute. Ein großer Dank an alle Spender*innen!

DO 25.02.2021 - #GWB2021 – IUPAC GLOBAL WOMEN’S BREAKFAST // AUSTRIAN HUB

Das IUPAC Global Women’s Breakfast fand am 9. Februar 2021 zwei Tage vor dem Tag von Frauen und Mädchen in der Wissenschaft der Vereinten Nationen statt. Ziel 5 der Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung lautet: Gleichstellung der Geschlechter und Stärkung aller Frauen und Mädchen. In diesem Jahr wurden 324 Veranstaltungen aus 70 Ländern auf die Weltkarte gesetzt, darunter eine gemeinsame Veranstaltung der Montanuniversität Leoben (Johanna Irrgeher), der Universität Wien - WoChem (Evelyn Rampler, Andrea Tanzer) und der TU Wien - FemChem (Vanessa Nürnberger, Martina Marchetti-Deschmann).

Gemäß dem Thema 2021 "Stärkung der Vielfalt in der Wissenschaft" nutzten die Gastgeberinnen die Gelegenheit, um eine mögliche Vernetzung zwischen verschiedenen österreichischen Institutionen zu initiieren, indem sie Menschen zusammenbrachten, die sich für Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion interessieren.

Die Veranstaltung wurde via ZOOM mit der Begrüßung aller Teilnehmer*innen mittels eines von der IUPAC dafür gedrehten Videoclips gestartet, gefolgt von einer kurzen Vorstellung der Gastgeberinnen und -netzwerke. Das eigentliche Frühstücksevent wurde in Wonder.me eingerichtet, sodass die Teilnehmer*innen individuell zwischen Diskussionsgruppen wechseln, neue Leute kennenlernen und in kleineren Gruppen chatten konnten, ähnlich wie bei einem persönlichen Frühstück.

Die Veranstaltung führte zu neuen Connections zwischen Gruppen innerhalb und außerhalb der teilnehmenden Organisationen und verstärkte die Aufmerksamkeit der Teilnehmer*innen auf Fragen der Vielfalt. Die Organisatorinnen danken allen #GWB2021-Teilnehmer*innen herzlich für die Teilnahme an dieser wunderbaren Veranstaltung.

https://iupac.org

DO 25.02.2021 - Neu genehmigtes Projekt gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Stahldesign

Wasserstoffversprödung bei hohen Drücken

Im Rahmen des Schwerpunktthemas „Wasserstoffgewinnung und -speicherung“ an der Montanuniversität wurde vom Rektorat eine Dissertation mit dem Thema „Wasserstoffversprödung bei hohen Drücken“ genehmigt. Gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Stahldesign wird eine Hochdruckwasserstoffprüfeinrichtung aufgebaut, die Prüfdrucke von bis zu 1000 bar H2 erlaubt. Der technische Hintergrund der Arbeit ist, dass Wasserstofftanks für Kraftfahrzeuge mit bis zu 700 bar betrieben werden, Wasserstoffverteiler mit bis zu 900 bar. In den speziellen Autoklaven wird die Wasserstoffaufnahme und –versprödung von Stählen bei derart hohen Drücken erstmalig grundlegend untersucht. Die umfangreiche Probencharakterisierung wird am Lehrstuhl für Stahldesign durchgeführt. Die Arbeiten werden im Juni 2021 beginnen und die Projektdauer ist für drei Jahre angesetzt.

MO 25.01.2021 - Venia docendi für das Fach Analytische Chemie an Johanna Irrgeher

Im Frühjahr 2020 reichte Johanna Irrgeher, Senior Scientist am Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie ihre Habilitationsschrift zum Thema Isotope ratio analysis by MC ICP-MS – Method development, Metrology and Applications ein. Die Habilitationsschrift basiert auf Forschungsarbeiten, die zwischen 2013 und 2020 an der Universität für Bodenkultur Wien (Österreich), dem Institut für Küstenforschung am Helmholtz Zentrum Geesthacht (Deutschland), und der Montanuniversität Leoben (Österreich) sowie während Forschungsaufenthalten an der University of Calgary (Kanada) durchgeführt wurden. Nach erfolgreicher Absolvierung des Lehrvortrags und des Habilitationskolloquiums im Herbst 2020, wurde Johanna Irrgeher im Dezember durch Magnifizenz Rektor Eichlseder der Habilitationsbescheid übergeben und die Venia docendi für das Fach Analytische Chemie verliehen
Wir gratulieren herzlich!

MO 11.01.2021 - New paper published

Title: Simultaneous determination of platinum group elements and rhenium mass fractions in road dust samples using isotope dilution inductively coupled plasma-tandem mass spectrometry after cation exchange separation

Journal: ScienceDirect

Authors: Arijeet Mitra, Indra Sekhar Sen, Christoph Walkner, Thomas C.Meisel

Full-text available at:

MO 23.11.2020 - New paper published

Title: Cathodic and Anodic Stress Corrosion Cracking of a New High-Strength CrNiMnMoN Austenitic Stainless Steel

Journal: Metals (MDPI)

Special Issue: Hydrogen Embritllement of Metallic Materials

Authors: Mathias Truschner, Jacqueline Deutsch, Gregor Mori, Andreas Keplinger

Full-text available at:

FR 20.11.2020 - Verleihung der Friedrich Emich Plakette der ASAC an Wolfhard Wegscheider

Wie bereits verlautbart wird die diesjährige Friedrich Emich Plakette von der ASAC für sein außergewöhnliches Lebenswerk im Bereich der analytischen Chemie an Wolfhard Wegscheider verliehen.

Die Friedrich-Emich-Plakette ist eine zu Ehren des österreichischen Chemikers Friedrich Emich von der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie 1950 gestiftete Auszeichnung, die in unregelmäßigen Abständen vergeben wird. Der Preis dient laut Statuten der Förderung der mikrochemischen Forschung und der Verbreitung der Mikrochemie. Die Verleihung an die Preisträger erfolgt in einem würdigen Rahmen wissenschaftlich renommierter Veranstaltungen.

Die Verleihung erfolgt im Zuge der wissenschaftlichen Sitzung im Rahmen der ASAC Festveranstaltung FR 20.11.20 ab 14:30.
Die Festveranstaltung wird virtuell durchgeführt.
Wir gratulieren sehr herzlich.

FR 13.11.2020 - New paper published

Title: Sr Isotope Analysis of Human Remains from Settlement Pits at Stillfried/March. Reappraising Diagenetic Changes

Journal: Archaeologia Austriaca

Authors: Anika Retzmann, Anna-Maria Kriechbaum, Monika Griebl, Karin Wilschke-Schotta, Maria Teschler-Nicola, Johanna Irrgeher, Thomas Prohaska

Full-text available at:

MO 09.11.2020 - Nature Publikation – Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie

Älteste Zwillingsbestattung der Welt – genetische, morphologische und chemische Untersuchungen an 31.000 Jahre alten Säuglingsskeletten

Bei einer Forschungsgrabung 2005 durch die Österreichische Akademie der Wissenschaften wurden zwei jungpaläolithische Säuglingsbestattungen - eine Doppelbestattung zweier Neugeborener und die Bestattung eines ca. 3 Monate alten Kindes - in den etwa 31.000 Jahre alten Kulturschichten auf dem Wachtberg in Krems an der Donau entdeckt und geborgen.
Einem aus insgesamt 16 Wissenschaftler*innen bestehenden interdisziplinären Team von Archäolog*innen der Akademie der Wissenschaften, Bioanthropolog*innen des Naturhistorischen Museums und der Medizinischen Universität Wien, Molekulargenetiker*innen der Universität Wien, der Harvard Universität und der Universität von Coimbra, sowie Isotopenanalytiker*innen und Chemiker*innen der Montanuniversität Leoben und der Pennsylvania State University ist es nun gelungen, nicht nur den Verwandtschaftsgrad der drei Säuglinge zu entschlüsseln, sondern auch das Geschlecht und das Sterbealter präziser zu bestimmen.
Das unterschiedliche Sterbealter der Säuglinge konnte durch Untersuchungen des Teams der MUL mittels Laser Abtragungs ICP-MS verifiziert werden und belegte somit das bislang für das Paläolithikum unbekannte kulturhistorische Phänomen der Wiederöffnung eines Grabs zwecks Nachbestattung. In den dokumentierten Stresszeichen sowie im frühen Tod der Säuglinge spiegelt sich eine vermutlich leidvolle Episode der Nahrungsversorgung einer paläolithischen Jäger-Sammler*innengruppe wider, die vor etwas mehr als 30.000 Jahren am Wachtberg in Krems a.d. Donau ihr Lager errichtet hatte.

MO 02.11.20 - Neue Mitarbeiterin am Lehrstuhl

Name: Simone Trimmel

Arbeitsgruppe/-ort: Isotope analysis

Position: Scientific assistant

Arbeitsgebiet: Completed her Master’s degree in Environmental Toxicology and Chemistry at the Norwegian University of Science and Technology (NTNU) in June 2020. She has experience with trace-level analysis of environmental contaminants with a special focus on mass spectrometry. As part of the project TecEUS, she will be involved in sampling of green façades and ICP-MS analysis of technology-critical elements.

DO 01.10.20 - Neue Mitarbeiterin am Lehrstuhl

Name: Gulnaz Mukhametzianova

Arbeitsgruppe/-ort: Isotope analysis

Position: Scientific researcher

Arbeitsgebiet: Projekt, TecEUS - Technology-Critical Elements in Urban Spheres

MO 17.08.20 - New paper published

Title: Two-Dimensional Visualization and Quantification of Labile, Inorganic Plant Nutrients and Contaminants in Soil

Journal: Journal of Visualized Experiments (JoVE)

Authors: Stefan Wagner, Christoph Hoefer, Thomas Prohaska, Jakob Santner

Full-text (CC BY 4.0) available at: https://www.jove.com

MO 17.08.20 - New paper published

Title: Hydrogen Uptake and Embrittlement of Carbon Steels in Various Environments

Journal: MDPI

Authors: Anton Trautmann, Gregor Mori, Markus Oberndorfer, Stephan Bauer, Christoph Holzer, Christoph Dittmann

DO 30.07.20 - Junge sammeln den Müll der anderen weg

Das war den Montanuni-Studenten Fabian Kadisch und Sebastian Stock bei ihren Spaziergängen am Murweg zuviel. Sie sarteten eine Initiative für saubere Wege rund um die Stadt.

DI 30.06.20 - Neue Mitarbeiterin am Lehrstuhl

Name: Jessica Riedl

Arbeitsgruppe/-ort: Korrosion

Position: Studentische Mitarbeiter

Arbeitsgebiet:
In Zusammenarbeit mit Firma Plansee als Bakk.-Arbeit „Galvanische Korrosion an molybdänhältigen Schichten in Kontakt mit Kupfer“
Mit Hilfe von Evans Diagrammen wird der Einfluss von Kupfer auf unterschiedliche molybdänhältige Beschichtungen für TFT Bildschirme untersucht. Als Elektrolyt wird ein Wasser-Monoethanolamin-Dimethylsulfoxid-Gemisch verwendet. Dieser Elektrolyt wird bei der Reinigung im Zuge der lithographischen Herstellung der einzelnen Transistoren eingesetzt. Ziel ist das Auffinden einer molybdänhältigen Schicht, die ein Minimum an Korrosionsangriff im genannten Medium in Kontakt mit Kupfer zeigt.

MO 29.06.20 - New paper published!

Arsenic redox transformations and cycling in the rhizosphere of Pteris vittata and Pteris quadriaurita.

Authors:  Stefan Wagner, Christoph Hoefer, Markus Puschenreiter, Walter W. Wenzel, Eva Oburger, Stephan Hann, Brett Robinson, Ruben Kretzschmar,  Jakob Santner

Published in: Environmental and Experimental Botany, 177 (2020), 104122, doi: https://doi.org/10.1016/j.envexpbot.2020.104122

Full-text (CC BY 4.0) available at:
  https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0098847220301489

MO 29.06.20 - New paper published!

Sub-millimeter distribution of labile trace element fluxes in the rhizosphere explains differential effects of soil liming on cadmium and zinc uptake in maize.

Authors: Erik Smolders, Stefan Wagner, Thomas Prohaska, Johanna Irrgeher, Jakob Santner

Published in: Science of The Total Environment, 738 (2020), 140311, doi: https://doi.org/10.1016/j.scitotenv.2020.140311

Full-text (CC BY 4.0) available at: 
https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S004896972033833X

MO 15.06.20 - New paper published!

Title: Characterization of alloying components in galvanic anodes as potential environmental tracers for heavy metal emissions from offshore wind structures

Journal: Chemosphere 257 (2020) 127182

Authors: Anna Reese, Nathalie Voigt, Tristan Zimmermann, Johanna Irrgeher, Daniel Pröfrock

MO 01.06.2020 - Neuer Mitarbeiter am Lehrstuhl

Name: Bernd Loder

Arbeitsgruppe/-ort: Korrosionsgruppe

Position: Projektmitarbeiter

Arbeitsgebiet:
Struktur und Wasserstoffbeständigkeit hochfester Stähle Wie muss ein Werkstoff designed sein um ihn gegen Wasserstoffversprödung beständig zu machen? Welche Mikrostruktur und welche Gitterfehler wirken positiv bzw. negativ in Hinblick auf Wasserstoff?

MO 25.05.2020 - MONAT DER FREIEN BILDUNG – ONLINE VORSTELLUNG DES LEHRSTUHLS AAC

Am 25.05.2020 nahm der Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie an der ÖH-Initiative des „Monat der Freien Bildung“ im Zuge einer Online – ZOOM – Veranstaltung teil.

„ #FORSCHUNG - ALLGEMEINE und ANALYTISCHE CHEMIE@Montanuniversität Leoben - ein Lehrstuhl stellt sich vor - Chemie – Es gibt für alles eine Formel „ lautete der Titel des Events, im Zuge dessen unser Lehrstuhl seine Arbeit und die Bedeutung der Chemie an ausgewählten Themen erläuterte. Nach einer allgemeinen Einführung in die Themengebiete der Analytischen Chemie, sowie den Arbeiten des Lehrstuhls im Speziellen durch den Lehrstuhlleiter Prof. Thomas Prohaska, wurden Themenbeiträge aus allen Arbeitsgruppen vorgestellt:

  • Bedeutung der (Analytischen) Chemie? (Thomas Prohaska)
  • Technologie-kritische Elemente: vom Handy in die Salatschüssel? (Johanna Irrgeher)
  • Mikroplastik wohin du schaust! (Thomas Meisel)
  • Wasserstoff statt Erdgas - Nachhaltige Energie oder versprödete Pipelines? (Gregor Mori)

Wir durften uns über reges Interesse mit >50 TeilnehmerInnen im virtuellen Raum freuen!

MO 25.05.2020 - Beitrag auf der Goldschmidt Virtual 2020

Die Goldschmidt ist eine der wichtigsten jährlich stattfindenden, internationalen Konferenzen im Bereich der Geochemie und verwandten Themen. Dies Jahr findet die Goldschmidt-Konferenz auf Grund der Corona-Krise erstmalig als virtuelle Konferenz statt (21.-26. Juni 2020, https://goldschmidt.info/2020). Anika Retzmann vom Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie trägt ihren virtuellen Vortrag zum Thema ‚Pushing the Limits – Low Level Ca Isotopic Analysis Using DS MC TIMS in Biological Tissues‘ im Rahmen der Session ‚New Insights into Metal and Nutrient Biogeochemical Cycles from Non-Traditional Stable Isotopes‘ vor.

FR 22.05.2020 - FWF-Projekt TecEUS wird in der Kleinen Zeitung vorgestellt

Aus Anlass zum Weltbienentag, veröffentlichte die Kleine Zeitung einen Artikel über das kürzlich gestartete FWF-Projekt TecEUS, das am Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie durchgeführt wird.

MO 27.04.20 - New paper published!

Origin of Lower Paleozoic S-type magmatism in a northern terrane of Gondwanaland (Central Iran): Geochemical and isotopic approach

Nargess Shirdashtzadeh, Ghodrat Torabi, Thomas C Meisel, Chris Harris, Tomoaki Morishita, Akihiro Tamura

MI 02.04.20 - ASMET-Korrosionspreis 2019 in der Kategorie Masterarbeit für Mathias Truschner

Der jährlich verliehene ASMET-Korrosionspreis für die beste Masterarbeit auf dem Themengebiet der Korrosionskunde wurde Herrn Dipl.-Ing. Mathias Truschner zuerkannt. Er beschäftigte sich im Zuge seiner Masterarbeit mit dem Thema der "Wasserstoffaufnahme von Armco Reineisen und L80 Ölfeldstahl unter verschiedenen Bedingungen". Die Verleihung findet beim nächsten Fachausschuss für Korrosionsfragen Ende September statt.

Wir gratulieren recht herzlich!

MI 01.04.20 - Start des FWF-PROJEKT TecEUS

Das FWF-Einzelprojekt “TecEUS – Technology-critical Elements in Urban Spheres” unter der Projektleitung von Johanna Irrgeher startete mit 01.04.2020 in seine dreijährige Laufzeit. Dazu traf sich das Projektteam, das aus Partner*innen der Montanuniversität Leoben, der Universität für Bodenkultur Wien sowie der Medizinischen Universität Wien zusammengesetzt ist, virtuell zu einem ersten Kick-Off Meeting. Wenn auch anders als geplant, freute sich das Team über den offiziellen Projektstart.

Das Projekt TecEUS zielt darauf ab, die Freisetzung, Exposition und Akkumulation ausgewählter technologiekritischer Elemente (TCE) (Ga, Ge, In, Tl, Y, Nb, Ta, Te; Elemente der Platingruppe (PGE) und Seltenerdelemente (REE) sowie Technologie-relevante Elemente (Li, Be) in einer städtischen Umgebung zu bewerten. Dies wird durch Anwendung hochmoderner Analysetechniken erreicht, die auf induktiv gekoppelter Plasma Massenspektrometrie (ICP-MS) in Kollaboration mit Partner*innen der Vegetationstechnik, der sozioökonomischen Modellierung sowie der Green Public Health.

 

MI 25.03.20 - SAS Atomic Spectroscopy Student Award mit Einladung zur SciX 2020 für Anika Retzmann

Seit 2019 verleiht die Society for Applied Spectroscopy (SAS) gemeinsam mit der SAS Atomic Technical Section den SAS Atomic Spectroscopy Student Award an vier Studierende, die sich auf dem Gebiet der Atomspektroskopie besonders ausgezeichnet haben. In diesem Jahr wurde Anika Retzmann vom Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie als eine der PreisträgerInnen ausgezeichnet
( https://twitter.com/SocAppSpec/status/1240716167834218497), womit eine Einladung zur diesjährigen SciX-Konferenz ( https://www.scixconference.org) in Sparks (NV, USA) einhergeht.

Anika Retzmann wir dort dem internationalem Publikum ihre Arbeit zum Thema „Bone Under The Analytical Eye: Isotopic Analysis – From Anthropological Studies Of Archaeological Humans To Modern Biomedicine“ präsentieren. Die SciX-Konferenz ist mit ca. 1500 internationalen Wissenschaftern und Wissenschafterinnen eine der wichtigsten internationalen Konferenzen im Feld der Analytische Chemie, die unter anderem das Thema Atomspektroskopie abdeckt.

DO 05.03.20 - ICP-MS Anwendertreffen 2022 in Leoben

MI 04.03.20. - New paper published!

Effects of reactive dissolution of orthopyroxene in producing incompatible element depleted melts and refractory mantle residues during early fore-arc spreading: constraints from ophiolites in eastern Mediterranean

Authors: Ercan Aldanmaza, Douwe J.J.van Hinsbergen, ÖzlemYıldız-Yüksekola, Max W.Schmidt, Peter J. McPhee, Thomas Meisel, Aykut Güçtekina, Paul R.D.Mason

Link zur Publikation: www.sciencedirect.com

FR 28.02.20 - New paper published!

The New Kongdom Population on Sai Island: Application of Sr Isotopes to Investigate Cultural Entanglement in Ancient Nubia

Authors: Anika Retzmann, Julia Budka, Helmut Sattmann, Johanna Irrgeher, Thomas Prohaska

Published in: Ägypten und die Levante/Egypt and the Levant 29, 2019, 355-380, Österreichische Akademie der Wissenschaften

Link zur Publikation: https://verlag.oeaw.ac.at

DO 27.02.20 - Visit of Prof. Vyacheslav Korolev

Prof. Korolev from Bashkir State Medical University was visiting the chair for mutual cooperation talks on 2020-02-27.

http://bashgmu.ru/en/

MO 24.02.20 - New paper published!

Authentication of meat and dairy products using rare earth element labeling and detection by solution based and laser ablation ICP-MS

Authors: Donata Bandoniene, Christoph Walkner, Thomas Meisel, Ferdinand Ringdorfer

Link zur Publikation: https://www.sciencedirect.com

MO 17.02.20 - Universitätslehrgang

Erfolgreich abgehaltener Universitätslehrgang Qualitätssicherung im chemischen Labor, Modul D und Modul E vom 10.02-14.02.20

DO 02.01.20 - New paper published!

Hydrogen Uptake of Duplex 2205 at H2 Partial Pressures up to 100 bar

Authors: Anton Trautmann, Gregor Mori, Wolfgang Siegl, Mathias Truschner, Josefine Pfeiffer, Marianne Kapp, Andreas Keplinger, Markus Oberndorfer, Stephan Bauer

Authors and affiliations: 1. Chair of General and Analytical Chemistry, Montanuniversität Leoben, Leoben, Austria 2. voestalpine BÖHLER Edelstahl GmbH & Co KG, Kapfenberg, Austria 3. RAG Austria, AGVienna, Austria

Link zur Publikation: https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00501-019-00934-6#enumeration

DO 02.01.20 - New paper published!

Der Lehrstuhl AAC publizierte in Zusammenarbeit mit dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht und der University of Calgary eine Studie zu stabilen Zn-Isotopenmessungen in Oberflächenwasser und –sediment im deutschen Einzugsgebiet der Elbe im Journal Science of the Total Environment (STOTEN).

Zimmermann, T., A. F. Mohamed, A. Reese, M. E. Wieser, U. Kleeberg, D. Pröfrock and J. Irrgeher (2020). " Zinc isotopic variation of water and surface sediments from the German Elbe River." Science of The Total Environment 707: 135219.

Link zur Publikation: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0048969719352118